Wie du die Anmeldung Minderjähriger in deiner Veranstaltung einstellst

Je nachdem, welche Zielgruppe deine Veranstaltung hat, gibt es unterschiedliche rechtliche Vorgaben zu beachten. Minderjährige müssen grundsätzlich durch ihre Eltern angemeldet werden. Damit du deine Veranstaltung korrekt erstellen kannst, erklären wir hier, welche Einstellungen du auf Laxxo treffen solltest und wie sich diese auf deine Anmeldung auswirken.

Deine Zielgruppenauswahl

In deiner Veranstaltung kannst du im Bereich Rechtliches die Zielgruppe auswählen. Dabei kannst du zwischen drei Möglichkeiten wählen:

  • Kinder und/oder Jugendliche unter 18 Jahren
  • Erwachsene ab 18 Jahren
  • beide Gruppen

Auswahl der Zielgruppe in der Veranstaltungseinstellung

Dabei geht es darum, dass Minderjährige sich nicht selbst anmelden dürfen, sondern Erziehungsberechtigte dafür verantwortlich sind. Natürlich gibt es auch Veranstaltungen, die für beide Gruppen geöffnet sind, oder Veranstaltungen, bei denen sich nur volljährige Teilnehmende anmelden dürfen. Du kannst also entscheiden, wer sich anmelden kann. Zusätzlich kannst du deine Zielgruppe natürlich noch detailliert im Freitextfeld Zielgruppe im Bereich Veranstaltungsdaten beschreiben.

So wirkt sich deine Auswahl auf die Anmeldung aus

Bei Veranstaltungen für Minderjährige oder beide Zielgruppen müssen Anmeldende zu Beginn der Anmeldung die Fragen beantworten, wie alt sie sind und ob sie sich selbst oder eine(n) Minderjährige(n) anmelden wollen.

  1. Abfrage des Alters Auswahl der Zielgruppe in der Veranstaltungseinstellung
  2. Bei Minderjährigen übernehmen die Eltern und sind dein Vertragspartner. Ihre Daten werden erfasst. Auswahl der Zielgruppe in der Veranstaltungseinstellung
  3. Bei gemischten Veranstaltungen müssen Erwachsene noch wählen, ob sie sich selbst oder Minderjährige anmelden wollen. Auswahl der Zielgruppe in der Veranstaltungseinstellung
  4. Wird ein(e) Minderjährige(r) angemeldet, gibt der/die Erziehungsberechtigte als erstes seine Kontaktdaten an, bevor die eigentlichen Teilnehmerdaten abgefragt werden. Abfrage der Daten der Erziehungsberechtigten

Bietest du hingegen eine Veranstaltung nur für Erwachsene an, werden die oben genannten Fragen gar nicht gestellt, da wir dann davon ausgehen können, dass der/die Teilnehmer*in volljährig ist und sich aus rechtlicher Sicht selbst anmelden darf.

Durch die Einstellung in der Veranstaltung sorgst du also dafür, dass die Anmeldung genau auf deine Zielgruppe angepasst ist.

Du hast einen Verbesserungsvorschlag oder eine anderes Feature, das uns noch fehlt? Schreib uns!

 


 

Das könnte für dich auch interessant sein: